Naturheilpraxis Monika Köhler

Zurück zur Behandlungsübersicht

Pneumatische Pulsationstherapie
Gewebeentschlackung bei Schmerzen, Muskelverspannungen und kosmetischen Problemzonen

Mit zunehmendem Alter verlangsamen sich naturgemäß die Funktionen des Körperstoffwechsels, dadurch verringert sich schrittweise der allgemeine Grundumsatz aller Zellverbände. Aber auch Erkrankungen oder veranlagungsbedingte Faktoren können bereits in jüngerem Alter zu einer Dämpfung der Stoffwechselfunktionen führen. Eine natürliche Form der wirksamen Stoffwechselanregung ohne unerwünschten Aufputscheffekt ist die Anwendung der Pneumatischen Pulsationstherapei (PPT).

Beschwerden sind zum Beispiel:
- Gewichtszunahme (durch unzureichende Fett- und Eiweißverbrennung).
- Trockene und spröde Haut
- Erschlaffung der Bindegewebsstrukturen
- Verschlechterung der Haarqualität
- Müdigkeit, Antriebslosigkeit
- Schlafstörungen
- Konzentrationsstörungen
- Abnahme der Kurz- und Langzeit-Gedächtnisfunktionen
- Verdauungsstörungen (insbesondere durch enzymatische Unterfunktionen)
- Obstipation (Verstopfung)
- Stimmungslabilität, depressive Grundstimmung
- Organschwächen (z.B. Schilddrüse, Leber, Bauchspeicheldrüse u. a.)


Das Prinzip der Pneumatischen Pulsationstherapeie

Durch pulsierende Wechselwirkung von Unterdruck und atmosphärischem Druck wird das Gewebe in Schwingungen gebracht. Pro Minute werden 200 vertikal ausgerichtete Pulsationen durch eine kontinuierliche Dauerfrequenz von einer elektrischen Vakuumsaugpumpe erzeugt. Die Intensität der Pulsationen werden individuell der Hautbeschaffenheit angepasst. Unter Mitwirkung des erhöhten kapillaren Blutvolumens (Sauerstoffmenge) werden die Zellen aktiver.
Das Gewebe wird von innen nach außen in Schwingung gebracht, bis in die tiefergelegenen Schichten des Unterhautgewebes. Angesammelte Stoffwechselschlacken (rheumatische Beschwerden, toxische Harnsäure) und belastete Schadstoffe werden besonders gründlich und nebenwirkungsfrei aus dem Gewebe gelöst. Die permanente Vakuumpulsation sorgt für spürbar bessere Zirkulation des Blutstaus und der Lymphbahnen. Die so gelösten Schadsubstanzen werden direkt abtransportiert und ausgeschieden. Die unge-wöhnlich hohe Wirksamkeit der PPT liegt besonders im engen Wechselspiel von Körper und Psyche.


Anwendungsgebiete

  • Migräne; Durchblutungsstörungen; Entschlackung; Stoffwechselprobleme; Rheuma; Anregung der Drüsenfunktion; Lymphstau;
  • Neurodermitis; Schuppenflechte; Busenstraffung; Narbenbehandlung;
  • Muskelverspannungen und Verhärtungen, Rückenschmerzen; Bandscheibenerkrankungen; Sportverletzungen; Gelenkarthrosen; Sehnenscheidenentzündungen; Tennisarm; Schulter-Arm-Syndrom;
  • Nervenschmerzen; Erschöpfungszustände; Multiple Sklerose; Nachbehandlung nach Schlaganfällen; Fußreflexmassage; Reflexzonentherapie;


Kosmetische Indikationen

Wirksame Behandlung von Reiterhosen, Zellulitis und Fettpölsterchen am Bauch, Oberschenkel oder Po. Die erhöhte Durchblutung und porentiefe Reinigung macht die Haut frisch und elastisch (Akne, Schwangerschaftsstreifen, Faltenbildung, Doppelkinn) und anderes.

 

Die ungewöhnlich hohe Wirksamkeit von Pneumatron liegt besonders im engen Wechselspiel von Körper und Psyche. Durch die ganzheitliche Behandlung mobilisiert es zusätzliche Heilkräfte, die in unserer Seele verankert sind.


Zurück zur Behandlungsübersicht



 
 
- © Copyright by wwwgirl -