Naturheilpraxis Monika Köhler

Zurück zur Behandlungsübersicht

Colon-Hydro-Therapie
( Darmspülung )

Darmspülung und Einläufe sind uralte Heilweisen mit Wasser und Massage

Alle Organe stehen miteinander in Beziehung. Eine Schlüsselrolle spielt der Dickdarm. Macht er „dicht“, vergiftet der Körper – nichts geht mehr. Die Colon-Hydro-Therapie ist eine sanfte, sichere und gründliche Darmreinigung bzw. Darmsanierung mit reinem, warmen Wasser.


Aufgaben des Dickdarms

Er produziert Vitamine und Hefen, leitet Salze, Metalle und Spurenelemente in den Körper. Als Ausscheider von Fäkalmasse, Gärgiften und Verwesungsgiften sorgt er für ein gutes körperliches Wohlbefinden und ist einer der Hauptträger unserer Abwehr.


Bei Störungen des Darmes

Werden über das Pfortadersystem Gärstoffe und Verwesungssubstanzen zur Leber und damit in den Körper getragen, kehrt der Dickdarm seine Tätigkeit um. Er soll Gifte nach außen ausscheiden, nicht nach innen. Es leiden Leber, Haut, Lunge, Lymphsystem, Magen und Schleimhaut. Diese Organe sind dann Ausleitungsorgane. Alle Krankheiten, die sich zeigen, können die Folgen eines chronischen Kotstaus oder einer falschen Ernährungsweise sein.
Werden die Gifte in den Geweben oder Zellen zwischengelagert, blockieren sie die natürlichen Funktionen wie Zellstoffwechsel und Ausleitung. Der Körper reagiert dann genau wie unsere Umwelt.


Reflexzonen des Dickdarmes


Therapeutische Einsatzmöglichkeiten

Colon-Hydro-Therapie ist angezeigt bei allen Verdauungs- und Gewichtsproblemen, sowie bei Infektanfälligkeit, Entzündungen, Rheuma, Arthritis, Hautkrankheiten, Neurodermitis, Bluthochdruck, Migräne, Allergie, als auch Vitalitätsverlust, Konzentrationsstörungen, Depressionen und Angstzuständen. Gestörte Stoffwechselvorgänge – ausgelöst durch denaturierte Lebensmittel, falsche Ernährungsgewohnheiten, ein Übermaß an Medikamenten – bringt man wieder in ein besseres Gleichgewicht.
Verschlackungen und Verkrustungen der Darmschleimhaut werden aufgelöst, schädliche und krankmachende Gifte und auch Pilze werden schonend ausgewaschen. Die Immunabwehr, die zu 80% im Dünn- und Dickdarm gebildet wird, verbessert sich.


Patientenhinweise

Zur Colon-Hydro-Therapie bringen Sie bitte ein Handtuch und eine Badestola mit. Meiden Sie vorher harntreibende Getränke, wie z. B. Kaffee sowie blähende Speisen. Die Therapie dauert ca. eine Stunde. Vor der Therapie entleeren Sie noch einmal Ihre Blase. In Seitenlage wird dann ein Specula in das Rektum eingeführt, dass einen Zulauf- und Ablaufschlauch hat. Die Temperatur des Wassers während der Behandlung beträgt 38°C. Mit einer Bauchmassage wird nun der Darm sanft stimuliert, um auch festsitzenden Kot zu lösen. Dies geschieht bei entspannender Musik. Es ist möglich, dass beim Lösen alter Fäkalienreste ein leichtes Ziehen auftritt. Es wird immer im Wechsel Wasser gestaut und dann mit dem gelösten Stuhl entleert. Dabei wird auch die Wassertemperatur um ca. 5 bis 10°C gesenkt. Nach Beendigung der Spülung gehen Sie noch einmal auf die Toilette.
Je nach Verschlackungszustand benötigt man für eine Kur 6 bis 12 Spülungen, um den Darm gründlich zu reinigen; normal im Abstand von 6 bis 8 Tagen.


Zurück zur Behandlungsübersicht



 
 
- © Copyright by wwwgirl -